Dr. med. dent. Olaf Buchholz
Fachpraxis für Kieferorthopädie

Wir begleiten Sie auf dem Weg zu Ihrem einzigartigen Lächeln



Frühbehandlung








Der ideale Zeitpunkt für die Erst-Vorstellung des Kindes beim Kieferorthopäden besteht bei einem Alter von 5 bis 6 Jahren. Das Ziel ist hierbei die Früherkennung und Behandlung von fortschreitenden Anomalien und Fehlfunktionen.

In einigen Fällen kann hier schon ein Beginn der Behandlung im Milchgebiss sinnvoll sein, etwa, wenn eine Kieferfehlstellung (Progenie, offener Biss, Kreuzbiss) sehr ausgeprägt ist. Weitere Gründe können zu früh fehlende Milchzähne oder ungünstige Angewohnheiten wie dauerhafte Mundatmung oder der langfristige Gebrauch des Schnullers sein.

Das Prinzip der Frühbehandlung besteht darin, eine weiterführende Therapie zu vermeiden oder durch die erfolgte Vorbehandlung einfacher zu gestalten. Ein rechtzeitiger Beginn mit einer kieferorthopädischen Frühbehandlung vermeidet häufig teure, behandlungsaufwendige und/ oder komplizierte kieferorthopädische Behandlungen im höheren Alter.